Männliche Fruchtbarkeit

Behandlung männlicher Infertilität

Das Spermiogramm gibt Auskunft über die Fruchtbarkeit des Mannes.

Die wichtigsten Parameter sind:

  • Beweglichkeit der Spermien (Motilität)
  • Konzentration (Spermatozoendichte)
  • Anteil der normal geformten Spermien (Morphologie)

Die Motilität ist am leichtesten zu beeinflussen, gefolgt von der Dichte und zuletzt der Morphologie.

Dennoch kann man laut Studienergebnissen mit chinesischen Kräutern und Akupunktur in allen drei Bereichen Verbesserung erzielen. Eine „Runderneuerung“ der Samenzellen nimmt 70-90 Tage in Anspruch. Mindestens diese Zeit sollten Sie für die Therapie veranschlagen.

Wichtige Mikronährstoffe für den Mann

Für die folgenden Mikronährstoffe liegen ebenfalls überzeugende Studien vor:

Zink unterstützt die Testosteronproduktion und verbessert die Spermienkonzentration.

Glutathion hat als Antioxidans positive Einflüsse auf die Morphologie und Beweglichkeit.

Die Aminosäure L-Arginin zeigt gute Ergebnisse in der Verbesserung der Motilität und Konzentration der Spermien.

L-Carnitin nimmt Einfluss auf den Energiestoffwechsel der Spermien und kann die Motilität und Morphologie verbessern.

Vitamin D spielt beim Kontakt zwischen Spermien und Eizelle eine wichtige Rolle.